Die Stadt Vieste Die Stadt im äußersten Osten des Gargano entfernt. Reiseziel für den Urlaub auf dem Gargano
Schnelle Suche

Die Stadt Vieste

Vieste ist in dem Ost des Vorbirges des Garganos gestellt. Sie ist eine touristische Stadt von tausenden Farben. Der allererste ist das stark Blau des Meers. Es ist so klar und sauber, dass es für vielen Jahren den Preis " Blau Fahne " gewonnen hat. Die Farbe wird unfühlbar und fast unwirklich in dem Besucht der vielen Seehöhlen ( Grotten ), die in den südlichen Küsten Viestes sind.

Grün: die Farbe der Natur. Man geht von den tausenden Düfte des Mittelmeer Niederwaldes, zu dem wunderbaren Umbra Wald ( Foresta Umbra ) über. Der Name Umbra Wald deutet ihre dichte Pflanzenwelt an, wo Sonnenstrahlen Gewirr derLauben und Ästen durchfahren müssen, um den Grund zu erreichen. Gold: die Farbe der Stränden. Viele sind die Strände, die die Touristen, die die Sonnenbräune lieben, aufnehmen können.

Es gibt kleine und natürliche sandige Buchten, viele von deren nur auf dem Seeweg erreichbar sind. Es gibt auch lange Strände, die voll von Badestränden sind. Sie bieten Unterhaltung und Bedienungen an den vielen Touristen an. Außer den linearen Stränden, ist die Küste charakterisiert auch von hohen und ausgezackten Steinen, von denen alte und originelle Fischengeräte, die TRABUCCHI, erheben. Röt: die Farbe der Geschichte.

Vieste war für vielen Jahren, überalles in dem XV und XVI Jahrhundert, zu vielen und ständigen Angriffen der Piraten und Kriegsvölkern, überalles die Türken, ausgesetzt. Es gibt in dem historischen Stadtkern ein Stein, die CHIANCA AMARA, auf dem tausenden der Viestani ( vielleicht 5000 ) durch den berühmten und zu fürchtenden Dragut Rais enthauptet wurden.

Es gibt kleine und natürliche sandige Buchten, viele von deren nur auf

In dem höchsten Teile des historischen Stadtkerns gibt es das Schloss. Friedrich der II von Hohenstaufen machte das Schloss aufzubauen. Abends ist das von eindrucksvollen Lichtern erleuchtet. Und dann das röt der Sonnenuntergang; das rose des Tagesanbruchs, die man wenigstens einmal bei dem Ufer bewundern kann.

Und das man nicht mit Farben darstellen kann? Der Wind, der Wunsch jedes Windsurfres und Seglers, befreidigt die vielen Liebenden dieser Wassersporten. Und der Tourist, auf der Urlaub, um sich zu unterhalten und neue Leute Kennenzulernen, zu gehen liebt, soll nichts als sich tauchen in die Menge...

A PHP Error was encountered

Severity: Core Warning

Message: PHP Startup: Unable to load dynamic library '/opt/plesk/php/5.4/lib/php/modules/imagick.so' - /opt/plesk/php/5.4/lib/php/modules/imagick.so: cannot open shared object file: No such file or directory

Filename: Unknown

Line Number: 0

Backtrace: